was wir lieben: Union Jack I.P.A.

Unionjackes hat leise begonnen. erst war es nur ein leichtes raunen, ein wispern, gelegentlich. was das denn sei, dieses CRAFT BEER. was die sich nur denken, diese neumodischen brauer. ausgerechnet hier, in franken. des deutschen bier-mekka. die höchste brauereidichte des landes, gepaart mit einem nicht unerheblichen maß an lokalpatriotismus, der die heimische biermarke allen kopfschmerzen zum trotze gerne gegen fremdländische invasoren verteidigt.

doch es wurde mehr. aus dem flüstern wurde ein gespräch. aus dem vorsichtigen probieren im verborgenen wurde ein unverholenes interesse. die CRAFT BEER REVOLUTION kommt nun auch hier in unserer kleinen stadt an. nicht eine revolution im umstürzlerischen sinne. kein „Helles“ oder „Kellerbier“ soll vom wohlverdienten thron der tradition gestürzt werden. sondern vielmehr eine bereicherung durch ungeheure und nie gekannte aromenvielfalt. der geschmack ist die wahre revolution.

was lernen wir dieser tage? alles hat seine berechtigung zur existenz. egal welcher herkunft. vielfalt bereichert, in jeder hinsicht.

und genau so verhält es sich mit dem bier: kein entweder- oder. sondern ein sowohl- als auch.

wir freuen uns, in unserer stadt einer der pioniere in sachen CRAFT BEER sein zu dürfen. bislang wird  an nur sehr wenigen tresen dieser stadt überhaupt die bestellung „ein I.P.A., bitte!“ über die bar geworfen. wir empfehlen gerne, wir reden gerne darüber. wir diskutieren, probieren, loben und kritisieren.

ganz besonders loben wir dieses exemplar hier. seit kurzem bei uns erhältlich. geadelt vom MIXOLOGY TASTE FORUM mit einem „excellent“ und dem 2. platz des testrankings:

FIRESTONE WALKER UNION JACK INDIA PALE ALE

ein mehrfach prämiertes IPA aus californien, u.a. mehrfacher gewinner bei European Beer Star, sowie goldmedaillen gewinner bei den Australian International Beer Awards und natürlich auch bei vielen bierevents in den USA. 99 Punkte bei Ratebeer sprechen Bände. Firestone Walker hat dieses IPA intensiv gehopft, bei der kalthopfung kommen die aromahopfensorten Amarillo, Cascade, Centennial, Citra, Chinook und Simcoe zum einsatz. allein diese aufzählung lässt den „muss ich haben!“ gedanken bei jedem hophead zum vorschein kommen.

eine klare fuchsrote farbe mit einer voluminösen feinporigen schaumkrone entzückt das auge des bierliebhabers. dazu verzaubert eine fantastische hopfenaromatik die nase. ein sehr intensives flavour von mango und grapefruit zusammen mit pinie, zitrus und etwas karamell  dringt in die nase. die typische hopfen-bitternote ist im antrunk spürbar, in der mitte prägnant und im langem abgang gibt es die volle wucht. dieses IPA gehört zum pflichtprogramm. einfach weltklasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.