Revolte TakeOver: Thekentausch mit Roger Breitenegger und Felix Kaltenthaler

Revolte is in da house! Und wie: Das deutsche Rum-Start-up schlechthin bringt nicht nur jede Menge Tiki-Drinks, Revolte-Rum und Revolte Falernum mit, sondern ist gleich mit zwei absoluten Hochkarätern der deutschen Barszene am Start: Master Distiller Felix Kaltenthaler gibt sich die Ehre, und ebenso Roger Breitenegger, der bereits in der Vergangenheit durchaus namhaften deutschen Craft-Spirituosen zu internationalem Ruhm verholfen hat.

  • Fürt uns ist es eine große Ehre: Vor nicht allzu langer Zeit standen wir selbst mit großen staunenden Augen am Revolte-Stand auf dem BCB (Berlin Bar Convent, die Leitmesse der Barszene und wahrhaft „Bartenders Christmas“), und haben die handwerklich destillierten Tropfen in der Revolutionären Aufmachung verkostet. Und nun, gar nicht mal so viel später, dürfen wir die beiden Gesichter hinter der Marke bei uns in unserer kleinen Bar begrüssen: Herzlich Willkommen in Erlangen!

Revolte Rum ist ein hochspannendes Projekt: Ein handwerklich hergestellter Rum aus Deutschland! Bislang war deutscher Rum irgendwo zwischen „Pott“ und „Hansen“ angesiedelt, und hat rauhe Seemänner und verzweifelte Hasufrauen in Stimmung gebracht.

Und nun soll deutscher Rum eine Qualitätsikone sein?

In der Tat: Handverlesene Zutaten (Zuckerrohr aus Papua Neuguinea zum Beispiel) gepaart mit fundierter Destillationskunst aus der heimischen Traditions-Obstdestellerie, eine gehörige Portion Mut und das Gespür für den richtigen Zeitpunkt: Felix Kaltenthaler lebt und liebt dieses Projekt, steckt all seine Energie, Handwerkskunst und Kreativität hinein. Und am Ende kommt ein Rum heraus, der seinesgleichen sucht: Rich & mellow fällt uns da spontan ein. Am Besten, Ihr probiert es selbst. Kommt rum, Revolte gibts bei uns jederzeit.