Hohe Ehre: Auszeichnung mit 90 Punkten im Falstaff Barguide 2016

Falstaff1wir fühlen uns geehrt. ausgezeichnet im  wahrsten sinne des wortes. ein hochgefühl, verbunden mit dankbarkeit und größtem stolz.

wir dürfen voller freude bekanntgeben, dass wir in den FALSTAFF BARGUIDE 2016 aufgenommen wurden, und hier mit hervorragenden 90 Punkten beurteilt wurden!

 

doch halt, mag man vorschnell einwenden, was denn daran so besonders sei? wir werfen einen blick auf das detail. denn dieser blick hat es in sich, und lohnt sich hierbei wirklich:

der Falstaff Bar Guide beurteilt 450 bars in ganz deutschland, österreich und der schweiz. die besten der besten, die creme de la creme, und zwar made in GSA.

200 bars wurden in deutschland bewertet. 40 davon liegen in bayern. und jetzt wird es interessant:

von diesen 40 bayrischen bars haben mit uns lediglich 8 andere bars eine bewertung von 90 punkten oder mehr erreicht. und 7 dieser bars liegen allesamt in unserer schönen landeshauptstadt münchen.

ausserhalb von münchen gab es neben uns nur die – ebenfalls sehr zu empfehlende- BMF Bar in Nürnberg, die wie wir bei 90 Punkten landete. und das bedeutet: WIR HABEN DIE BESTE BEWERTUNG IN GANZ FRANKEN!

 

wie diese bewertung zustande kam? durch zweierlei formen der beurteilung: auf der einen seite über onlinebefragung von gästen, die nach folgenden kategorieen bewerten sollte:

  • drinks (max. 50 punkte. wir haben hier 46 punkte erreicht)
  • ambiente (max. 20 punkte, für uns gab es hier 18)
  • service (auch hier max. 20 punkte, wir haben 18 geholt)
  • sortiment (auch hier max. 20 punkte, wir wurden hier mit 18 punkten bewertet)

[an dieser stelle geht ergebenster und aufrichtiger dank an alle gäste, die sich die zeit genommen haben, uns kritisch zu beurteilen und online bewertet haben. dies ist die eigentliche ehre: solch wunderbare gäste wie wir haben zu dürfen :-)]

nach der online-bewertung kam eine fachkundige jury des FALSTAFF-verlages bei uns zu besuch, besetzt mit hochkarätigen mixologen, autoren, gastronomiekritikern und feinschmeckern. inkognito versteht sich, und hat uns auf herz und nieren getestet. und genau hierbei haben wir offensichtlich sehr gut gepunktet.

Falstaff2

eines haben alle rankings dieser art jedoch gemeinsam: natürlich darf man  bei aller freunde die komponente der momentaufnahme, der subjekitivität und der persönlichen vorlieben der fachjury nicht ausser acht lassen. daher ist diese auszeichnung für uns jetzt zwar ein grund, einige korken knallen zu lassen, ohne jedoch abzuheben und uns auf unseren lorbeeren auszuruhen. vielmehr ist es eine wunderbare bestätigung für unseren selbsterwählten weg: die kompromisslose barkultur der bessertrinker in unserer schönen stadt zu etablieren, zu fördern und zu mehren.

denn eines ist sicher: besser ist besser. ohne wenn und aber.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.