Cocktail Competition in Hamburg! Ein Erlebnisbericht.

Liebe Leute,

zwar um eine Woche verspätet (was mir sehr leid tut) aber hier kommt noch ein kurzer Erlebnisbericht aus Hamburg! Ich komm mir ein wenig vor wie in der 2.  Klasse …

Wie ihr ja vielleicht mitbekommen habt wurde mein Drink, der „Rayo del Sol“, bei der Carlos Primero Competition ausgewählt und ich durfte letzten Montag 1 Tag lang mit 30 weiteren Bartendern an einem Seminar unter der Leitung von Charles Schuhmann und Jürgen Deibel teilnehmen.

Für die Ungläubigen unter euch: Charles Schuhmann = Cocktailgott. Ähnlich wie Jamie Olliver oder Tim Mälzer Koch-Rockstars sind.

Das alles fand in einem der Schmelztiegel für Barkultur und Drinkinnovationen statt – nämlich Hamburg!

Kurzum – es war der Wahnsinn.

Foto 19.04.15 18 46 30

Dank meiner tollen Kollegen war es mir möglich, Freitag und Samstag zusätzlich frei zu bekommen, damit ich ein verlängertes Wochenende dort verbringen konnte. (Nochmal danke an dieser Stelle an mein tolles Team, vor allem natürlich an den Timo!!)

Schon auf dem Weg in den hohen Norden, fernab meiner Heimat südlich des Weißwurst-Äquators, erlebte ich bereits allerlei Skurriles. An jeder Tankstelle und Raststätte wurde ich von Franken, insbesondere Nürnbergern verfolgt! Ich freute mich zunächst über die breite Fanbasis, aber als ich in meinem Hotel in Hamburg St. Pauli ankam erkannte ich des Rästel’s Lösung: der Club spielte direkt gegenüber gegen St. Pauli. (Ich glaub sie haben dann auch noch dazu verloren).

Mir war das egal – mein Trip durch Hamburg war eher kulinarischer Natur. Das heißt ich ging los und holte mir als erste Amtshandlung vor Ort eine Fischsemmel und ein Astra. Ich hatte natürlich Bayern-Dusel und es war an allen Tagen traumhaftes Wetter mit strahlendem Sonnenschein – ich spazierte also überall zu Fuß hin und ließ die Hansestadt auf mich wirken.

Foto 18.04.15 19 16 16

Zum kulinarischen Pflichtprogramm gehörten natürlich auch diverse Fisch-Lokale, lustige Cafés und Döner-Buden 😛

Foto 19.04.15 22 05 10Foto 17.04.15 17 12 54

 

Was für mich in der Elbperle Hamburg seit Jahren eines der Hauptziele war, ist für manche vielleicht unbekannt: nämlich das „Le Lion“. Es ist eine der 3 besten Bars in Deutschland, eine Bastion der klassischen Trinkkultur mit allerhöchsten Ansprüchen an Drinkqualität und Service. Man klingelt außen, die Tür wird geöffnet und man wird formvollendet höflich begrüßt und an den Tisch begleitet. Alles ist eher dunkel gehalten, gediegen, edel, klassisch. Und doch sind es am Ende „Barkeeper-Kollegen“ und bereits nach der ersten Bestellung waren Mario, Hendrick, Paola und ich beste Freunde. Wir unterhielten uns über Drinks, philosophierten über Zutaten, plauderten über die Competition am kommenden Montag sowie über Bewegungen in der Szene der Mixologie und dem Leben als Barkeeper. Und wir frönten natürlich dem Bessertrinker-Dasein. Ein weiteres Highlight, neben der Spitzen-Drinks: Mario lud mich ein, auch kurz mit hinter die Bar zu steppen und mich umzusehen.

Foto 17_Fotor

Mir gefiel es dort so gut (auch aufgrund der Kanapées) dass ich am nächsten Abend nach einer Curry-Wurst am Kiez sofort wiederkommen musste.

Foto 18.04.15 16 05 58

So verbrachte ich effektiv 2 Tage in der „Höhle des Löwen“. Hier nochmal ein dickes Danke an die tolle Crew dort!!

[ Ich liste euch am Ende sämtliche Drinks auf, die ich dort zu mir nahm. Ihr könnt die alle natürlich auch bei mir an der Bar bekommen … aber: Falls ihr also jemals in Hamburg seid: geht dort hin 🙂 ]

Was ich außerdem aus diesen Besuchen mitgenommen habe ist folgendes: wir haben mit unserer Havana Bar tatsächlich ein Klein-Od geschaffen – fernab der großen Städte vertreten wir Barkultur auf höchsten Niveau, gepaart mit unkomplizierter Lockerheit, ohne Dekandenz. Wir können uns mit den großen Bars der Gegenwart messen und ich bin wahnsinnig stolz auf alles, was wir hier schaffen und machen.

Zurück zum Thema: Den Sonntag nutzte ich als Pause und sah mir den Rest von Hamburg an. Reeperbahn, Hafen-City, Speicherstadt,

Foto 19.04.15 22 06 29Foto 19.04.15 17 19 46

und ein „Geheimtipp“ – Strand Pauli: (Ja, das ist ein Bourbon in meinem Glas, die hatten dort Bulleit, da kann man doch nicht nein sagen!)

Foto 18.04.15 17 06 27

Am Montag früh ging es dann los in die „Tanzenden Türme“, in den 23. Stock in die Clouds’s Bar. Dort fand das Seminar statt.

Foto 19.04.15 18 36 05

Aufgabe war es hierbei, einen weiteren Drink in 3er Gruppen zu kreieren. All das machte wahnsinnig Spaß und ich konnte viele neue Ideen mitnehmen. Charles Schuhmann ist unfassbar bodenständig und lustig und plauderte frei weg über sein Lebenswerk und seine Erfahrungen im Bar-Business.

Foto 27.04.15 14 42 54

Ich traf hier einige Gleichgesinnte aber auch einige Barkeeper, die mich froh um meine Kollegen in Erlangen machten. Alles in allem – eine spitzen Erfahrung! Ich habe außerdem vor, dies weiter zu betreiben und in nächster Zeit noch viel mehr an Cocktail Competitions mitzumachen!

Was mir speziell der Carlos Wettbewerb gebracht hat? Ich habe mich seit längerem Mal wieder mit Brandy auseinandergesetzt und habe gemerkt, dass man ihn als Mix-Zutat unterschätzt. Vor allem in den kommenden Sommer-Monaten kann man ihn perfekt mit typisch spanischen Einflüssen paaren und ich werde mir Mühe geben, euch einige neue Kreationen zu bieten 🙂 !

Ich hoffe, der Bericht war kurzweilig genug. Ich freue mich, euch alle bald wieder am Tresen der Havana Bar zu sehen!

Euer Tobi

Foto 19.04.15 16 38 50

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.