„Call me Old Fashioned, Baby“ – Vintage Party in der Havana Bar

„Es wird mal wieder höchste Zeit zu feiern, und zwar Richtig!“ So oder ähnlich fing der Abend an, an dessen Ende wir die Idee unserer Vintage-Party geboren hatten.

Partys gibts wie Sand am Meer. Von Trip Hop bis Gothic, von Bad Taste bis Mallorca – alles was das feierwütige Herz begehrt, und was sich die Partymacher aus dem Vorhof der Hölle so alles ausdenken ist in fußläufiger Reichweite zu Hauf im Angebot. Dicke Lightshows und Gogo-Tänzer, Live-Tatooing und Darkroom-Action – das alles ist nicht unser Ding.

Aber was wollen wir dann feiern? Ausgerechnet wir in unserer kleinen Bar, die sich so vehement gegen jede Form des kurzlebigen Trends stemmt, wir wollen nun unter die Party-Veranstalter gehen? Wir mögen es doch vielmehr klassisch. Vintage. Altbacken. OLD FASHIONED eben.

Aber tatsächlich sind wir mit dieser Vorliebe ja nicht ganz allein. Und so war – einige Rusty Nails später – die Idee für unsere neue Partyreihe geboren: Wir feiern unseren Stil, unsere Vorlieben. Ungeschminkt, ehrlich, authentisch: CALL ME OLD FASHIONED!

Mitstreiter für das Event wurden schnell gefunden: Der fabelhafte DJ Jens, der schon zu unserer 20-jährigen Jubiläumsfeier aufgelegt hatte, war sofort Feuer und Flamme für die Idee und den Style. Tracks der 60er und 70er Jahre, untermalt und durchmischt mit eletronischem Sound – genau sein Ding.

Unter Mithilfe von so namhaften Labels wie Makers Mark Whiskey, Ron Abuelo und San Cosme Mezcal konnten wir auch ein Drink Line Up aufstellen, was sich sehen lassen kann: Edelste Old Fashioned Variationen und Drinks aus dem letzten Jahrhhundert mit feinsten Zutate!

Und genaus so haben wir uns das vorgestellt:

Vintage Vibes, Vintage Drinks, Vintage Party!

 

Nachtrag am Tag danach: Das war Heftig. Und deutlich mehr, als wir erwartet hatten. Unfassbare Eskalation bis in den frühen Morgen! Vintage Party satt, und Drinks Mixen wie am Fliessband! DJ Jens hat die Hütte zum Bebenn gebracht, um halb vier Uhr nachts mussten wir dann unsere feierwütigen Gäste leider nach Hause bitten.

Aber eines ist sicher: DAS werden wir wiederholen! Watch out!