Gestatten, Timo Voigt, Head Bartender

DSC_3223Nun endlich haben wir wir einen neuen Leitwolf.

Seit fünf (!) Jahren bereits mixt er hinter dem Tresen der Havana Bar, und war immer einer der höchsten Garanten für erstklassige Qualität im Glas. Akribisch und detailverliebt, am Gast smart und charmant – ein Barkeeper mit Leib und Seele.

Und nun der oberste Alchemist der Nacht, Barchef der Havana Bar. Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch‘!

Schon immer lebte er in zwei Welten. Die eine die Welt der Bars, der edlen Spirituosen und hochklassigen Mixgetränke. Die andere Welt eine technikverliebte, aber nicht minder innovative: Die industrielle Fortentwicklung von 3D-Druckern beschäftigt Timo in seinem zweiten Job, der eine genauso große Herausforderung darstellt, wie die Aufgabe des Head Bartenders und Gastgebers. Aber eben auf völlig unterschiedliche Art und Weise.

Auf keine der beiden Welten will der umtriebige Alchemist verzichten. Diese besondere Herausforderung des Gratwanderns, die stetig hohen Ansprüche beider Aufgaben, das ist es, was für ihn das Leben erst lebenswert und spannend macht.

Ob er denn noch Zeit habe für Freizeit, Freunde, Ferien? „Ja,“ sagt er schmunzelnd, „das bekomme ich auch noch irgendwo unter. Wenn der Beruf so viel Spaß macht, dass er einem nicht als ‚Arbeit‘ erscheint, dann darf man sich doch glücklich schätzen.“

Die Leidenschaft für die Bar entwickelte sich schnell, und unter seinem ersten Lehrmeister Daniel Gruber lernte er absolute Genauigkeit und Akribie. Die Leidenschaft war geweckt, und immer neue Welten wollten entdeckt werden. So machte Timo sich die Spezialgebiete Gin und Brandy zu eigen, lernte, wie man auch auf höchsten Niveau rastend schnell mixen kann. Von seinem zweiten Lehrmeister und Vorgänger, Tobias Lipinski, der im April ins Hamburger ‚Le Lion‘ wechselte, lernt er die Kunst des Gastgebens. Immer freundlich, immer smart, jedem Gast das Gefühl geben, für diesen Moment der wichtigste Gast zu sein.

Als kommende Ziele hat sich Timo zunächst einmal die Weiterentwicklung des Barbuches gesetzt, und natürlich die kontinuierliche Arbeit daran, als Missionar für seine Leidenschaft seine Gäste von höheren Trinkgenüssen zu überzeugen. Auch bei dem einen oder anderen Mix-Wettbewerb will er mitmachen, nachdem er im vergangenen Jahr im Finale der internationalen Carlos I. Competition stand.

Und auch den einen oder anderen Blog-Artikel hat er versprochen – wir sind gespannt! In diesem Sinne: Cheers, auf die kommenden Zeiten! Es lebe der König!

DSC_3140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.